Miteinander leben

MITEINANDER  LEBEN  IN OBERKOCHEN

Seit Herbst 2007 trifft sich das Netzwerk „Integration und Engagement“. Ziel ist es, Menschen mit Migrationshintergrund und Menschen am Rande der Gesellschaft am Gemeinschaftsleben teilhaben zu lassen. Es kooperieren Verwaltung, DRK, Caritas, Schulen, Kindergärten, Vereine und Privatpersonen. Dieses Netzwerk entwickelte sich weiter zu dem Projekt  "Miteinander leben in Oberkochen" mit dem Ziel der Gesundheitsförderung, dem generationenübergreifenden Miteinander und der Förderung des bürgerschaftlichen Engagements. Oberkochen ist eine von 22 Kommunen in Baden-Württemberg, die im landesweiten Projekt "Gesund aufwachsen und leben" vernetzt sind.

Aus diesem Kreis entwickelte sich der "Bürgertreff". Wöchentlich mittwochs erhalten Alleinstehende und Bedürftige im Mühlensaal ein Mittagessen (gerne für eine Spende) und haben Zeit für Gespräche in der Gemeinschaft.

Zu den aktuellen Terminen

Der "Internationale Frauentreff" lädt 14-tägig montags, 18.00 Uhr alle interessierten ausländischen, wie deutschen Frauen in den Jugendtreff, Bahnhoftstraße 4, ein. Alle Teilnehmerinnen organisieren in Absprache ein abwechslungsreiches Programm.

Deutschkurs

14-tägig, montags, ab 18:00 Uhr im Jugendtreff am Bahnhof

Bürgertreff - offener Mittagstisch

jeden Mittwoch, 12:00 - 14:00 Uhr, treffen sich unverbindlich Menschen zum Essen und Gespräch im Mühlensaal, Mühlstraße 1. Das Essen ist frei - ein Spendenkorb steht bereit. Alle sind herzlich Willkommen! Auch an Heilig-Abend gibt es ein gemeinsames Essen und eine Feier.

Café Atempause   (generationsübergreifender Arbeitskreis "Familie")          
Ein Treff für Eltern, Großeltern, Alleinerziehende etc.
1. Montag im Monat von 10:00 - 11:30 Uhr im Jugendtreff am Bahnhof, Bahnhofstr.

Umsonstladen

Die Möglichkeit kostenlos einzukaufen - oder Kleidung und Gegenstände abgeben - besteht jeden Samstag von 10:00 - 12:00 Uhr in der ehemaligen Post in der Bahnhofstraße

Arbeitskreis Senioren  des Netzwerkes "Miteinander leben"

Sie sind bereit sich einzubringen, Ideen zu entwickeln, wie das Leben der älteren Generation, gerne auch "Ihrer" leichter und vor allem selbst bestimmt bleibt.             

Ein Offenes Bücherregal

finden Sie im Erdgeschoss des Rathauses. Öffnungszeiten sind Montag bis Mittwoch, 9:00 - 16:00 Uhr, Donnerstag bis 18:00 Uhr, Freitag bis 12:00 Uhr

Lokale Agenda 21

unregelmäßige Treffen zu verschiedenen selbst gewähltenThemen, veröffentlicht im Amtsblatt Bürger und Gemeinde, sowie an anderer Stelle auf dieser Homepage.

Die Caritas Ostwürttemberg, mit dem die Stadtverwaltung schon in der Jugendarbeit zusammenwirkt, betreibt eine „FreiwilligenAgentur“ zur Förderung des Ehrenamtes.