das mühlenensemble

gastronomie, veranstaltungen, wasserrad- und Mühlentechnik

Im November 2016 wurden die Sanierungs- und Bauarbeiten am Wirtschaftsgebäude der Scheerer-Mühle abgeschlossen. Damit wird ein Stück altes, historisches, ursprüngliches Oberkochen wiederbelebt und neu zugänglich gemacht.

Das Gebäudeensemble der Scheerer-Mühle ist einer der letzten erhalten gebliebenen Überreste des alten Dorfes Oberkochen. Es stammt aus der frühen Gründerzeit des 19. Jahrhunderts, in der Oberkochen noch ausschließlich landwirtschaftlich geprägt war, und die industrielle Entwicklung des Ortes in den Anfängen steckte. Zum Ensemble gehören neben dem Wirtschaftsgebäude die Mühlenscheune, das Mühlengebäude und das Wasserrad. Durch eine Schenkung der Stadt Oberkochen ist der Mühlenverein der Besitzer. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht hat, das unter Denkmalschutz stehende Ensemble zu restaurieren und zu beleben.

Das Wirtschaftsgebäude mit seinem Böhmischen Kappengewölbe war der letzte zu restaurierende Teil des Mühlenensembles. Neben dem neuen Mühlensaal im Obergeschoss hat im Erdgeschoss auch eine neue Gastronomie ihren Platz gefunden.

Der Mühlensaal bietet Platz für bis zu 200 Personen und kann sowohl für öffentliche Kulturveranstaltungen als auch private Feiern genützt werden. Die neu entstandene Begegnungsstätte ist ein weiterer, zukunftsweisender Beitrag zur Förderung des Kultur- und Vereinslebens und der Attraktivität der Stadt.

Den Mühlensaal anmieten


Interessenten, die den Mühlensaal für private oder betriebliche Feiern anmieten möchten, können online einen Antrag an die Stadtverwaltung Oberkochen stellen, der den nachfolgenden "Nutzungsrichtlinien für den Mühlensaal" beigefügt ist. Fragen hierzu können auch direkt an die Stadtverwaltung Oberkochen unter Telefonnummer 07364 27-504 gestellt werden.


Weitere Informationen

Nutzungsrichtlinie (PDF)
Entgeltrichtlinie (PDF)
Zum Online Antragsformular