laufende projekte

Die B19 im Bereich Oberkochen wird zwischen Mitte Juni und Anfang September in mehreren Bauabschnitten umfangreich saniert. Damit werden auch Teil- und Vollsperrungen notwendig.
 
Das Landratsamt Ostalbkreis, Geschäftsbereich Straßenbau, wird diesen Sommer im Auftrag des Regierungspräsidiums Stuttgart umfangreiche Belagssanierungsmaßnahmen auf der B19 zwischen der Anschlussstelle Oberkochen-Nord und Oberkochen-Süd durchführen. Des Weiteren werden die Aus- bzw. Zufahrtsrampen zur B19 sowie ein Teilbereich der K3292 im Bereich der Anschlussstelle Oberkochen-Nord saniert. Zusätzlich werden noch Ausbesserungsarbeiten am Brückenbauwerk über der B19 vorgenommen. Der zeitliche Ablauf dieser Sanierungsmaßnahmen ist wie folgt vorgesehen:

Juni

Der erste Bauabschnitt (pdf) umfasst die Belagssanierung der südlichen Ein- bzw. Ausfahrrampen im Bereich der Anschlussstelle „Oberkochen-Süd“. Die Ausführung dieses Bauabschnitts erfolgt unter Vollsperrung und soll in der Zeit vom 12. bis 13. Juni (Fronleichnam) durchgeführt werden. Verkehrsteilnehmer von und nach Heidenheim können an diesen beiden Tagen nur über die Anschlussstelle „Oberkochen-Nord“ zu- bzw. abfahren.

Juli/August

Der zweite Bauabschnitt (pdf) umfasst die Belagssanierung der K3292 sowie Ausbesserungsarbeiten am Brückenbauwerk über der B19. Die Ausführung dieser Maßnahme erfolgt ebenfalls unter Vollsperrung und zwar nach aktuellem Stand in der Zeit vom 27. Juli bis voraussichtlich 9. August. Verkehrsteilnehmer mit Fahrtziel Aalen/Heidenheim sind bei diesem Bauabschnitt nicht betroffen. Alle Verkehrsteilnehmer von und nach Oberkochen können in diesem Zeitraum nur über die Anschlussstelle „Oberkochen-Süd“ zu- bzw. abfahren.

August/September

Der dritte Bauabschnitt (pdf) umfasst die Belagssanierung der B19 zwischen der Anschlussstelle „Oberkochen-Nord“ und der Anschlussstelle „Oberkochen-Süd“ sowie der in diesem Bereich liegenden Zu- und Abfahrtsrampen. Die Ausführung dieser Maßnahme muss ebenso unter Vollsperrung vorgenommen werden und zwar im Anschluss an Bauabschnitt 2, also nach aktuellem Stand in der Zeit vom 10. August bis 5. September.
 
Die Umleitung erfolgt in beide Fahrtrichtungen durch Oberkochen. Hierbei wird der von Heidenheim kommende Verkehr über die Straße „Am Bahnhof“ - Bahnhofstraße - Kapellenweg - Röchlingstraße zur Aalener Straße, also parallel zur Bahnlinie, geleitet. Verkehrsteilnehmer aus Fahrtrichtung Aalen kommend werden über die Aalener Straße (K3292) und Heidenheimer Straße (K3292) geführt.
 
Da im 3. Bauabschnitt mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, sowohl für die Verkehrsteilnehmer wie auch für die betroffenen Anwohner, zu rechnen ist, wird schon heute um Verständnis gebeten.
 
Das Landratsamt wird, insbesondere beim dritten Bauabschnitt, darauf achten, dass eine zügige Ausführung erfolgt. Witterungsbedingte Verzögerungen können jedoch nicht ausgeschlossen werden.
 
Auf der Homepage der Stadt sind unter der Rubrik Stadt+Bürger / Aktuelles / Aktuelle Projekte Planauszüge veröffentlicht.
 
 
Landratsamt Ostalbkreis

Wegen dringenden Tiefbauarbeiten im Zuge der Erschließungsmaßnahme für Hallenbad und Sportzentrum in der Aalener Straße wurde folgende verkehrsrechtliche Maßnahme angeordnet:

Bis voraussichtlich 14. September wird die Aalener Straße für den Verkehr halbseitig gesperrt. Eine örtliche Umleitung über den Schwörzplatz könnte nach Bedarf eingerichtet werden.

Die Beethovenstraße wird wegen der Verlegung der Trinkwasserleitung in der Zeit vom Montag, 15., bis Donnerstag, 18. Juni, vollgesperrt. Die Umleitung erfolgt über den Adalbert-Stifter-Weg und die Goethestraße.
Um Beachtung und Verständnis wird gebeten.

Aalener Straße Teilsperrung

Ansprechpartner


Damian Matusch
Telefon: 07364 27-409
E-Mail: damian.matusch@oberkochen.de
Mitte Mai 2020 wurde zwischen der katholischen Kirche und der Stadtbibliothek, der ehemaligen evangelischen Kirche, für zirka 3,2 Millionen Euro mit der "Neuen Mitte" ein zentraler Platz fertiggestellt, den Oberkochen in dieser Form noch nie hatte. Der Platz mit einer Fläche von rund 1.100 Quadratmetern und Raum für bis zu 600 Personen wird den Bereich zum Kocher und das Mühlen-Ensemble einbeziehen. Kirche und Stadtbibliothek bilden dabei die markanten Fassungspunkte.

Ansprechpartner

Johannes Thalheimer
Telefon: 07364 27-400
E-Mail: johannes.thalheimer@oberkochen.de

Am 11. März 2019 ist der Spatenstich für den Bau des Schulzentrums im Dreißental mit Mensa und den damit verbundenen Neubau der Dreißentalhalle erfolgt. Die Gesamtkosten werden auf 21,3 Millionen Euro geschätzt.

Die bestehenden Schulgebäude werden dabei saniert und im Dachgeschoss ausgebaut. Bis Herbst 2021 soll ein Komplex entstehen, der keine Wünsche offen lässt. So ist der Umzug der Tiersteinschule in die Dreißentalschule für das Schuljahr 2021/2022 geplant.

Die neue Sport- und Veranstaltungshalle soll bis 2023 in Betrieb gehen.

Lageplan Schule (pdf)
Ergeschoss Schule (pdf)

Untergeschoss Schule (pdf)
1. Obergeschoss Schule (pdf)
2. Obergeschoss Schule (pdf)

Ansprechpartner


Ralf Goisser

Telefon: 07364 27-406
E-Mail: ralf.goisser@oberkochen.de

Am 22. Juli 2019 beschloss der Gemeinderat ein neues Sportzentrum im Schwörz mit Hallenbad zu bauen. Gemeinsam mit der Sporthalle, die mit dem Hallenbad verbunden werden soll, belaufen sich die Kosten auf geschätzt 40 Millionen Euro.

Bekanntmachungstext (pdf)
Sportzentrum Wasserrechtlicher Antrag (pdf)
Sportzentrum Schnitt Regenrückhaltebecken (pdf)

Sportzentrum Ansichten und Perspektiven (pdf)
Sportzentrum Lageplan (pdf)
Sportzentrum Lageplan II (pdf)
Sportzentrum Grundriss Badeebene (pdf)
Sportzentrum Grundriss Technikebene (pdf)

Sportzentrum Schnitte Sporthalle (pdf)
Sportzentrum Schnitte Hallenbad I (pdf)
Sportzentrum Schnitte Hallenbad II (pdf)
Sportzentrum Außenanlagenplan Bauantrag (pdf)
Sportzentrum Entwässerungspläne (pdf)
Schalltechnisches Gutachten (pdf)

Ansprechpartner
Johannes Thalheimer
Telefon: 07364 27-400
E-Mail: johannes.thalheimer@oberkochen.de
Im Bereich Finkenweg und Spatzengäßle finden dieses Jahr umfangreiche Bautätigkeiten statt. Aus diesem Grund wurde folgende verkehrsrechtliche Maßnahme angeordnet:

Von Montag, 20. April, bis voraussichtlich Freitag, 13. November, wird das Sanierungsgebiet für den
Verkehr voll gesperrt. Der Anliegerverkehr ist während der Baumaßnahme nur bedingt möglich.

Ansprechpartner


Bernd Ohligschläger
Telefon: 07364 27-410
E-Mail: bernd.ohligschlaeger@oberkochen.de
Wegen dringender Bauarbeiten im Zug der Sanierung der Jenaer Straße wurde folgende verkehrsrechtliche Maßnahme angeordnet:

Von Montag, 20. April, bis voraussichtlich Freitag, 27. November, wird die Jenaer Straße für den
Verkehr voll gesperrt. Der Anliegerverkehr ist während der Baumaßnahme nur bedingt möglich.

Für die Anlieger stehen während der Dauer der Arbeiten bedingt Stellplätze auf dem Parkplatz an der Bürgermeister-Bosch-Straße zur Verfügung.

Ansprechpartner


Damian Matusch
Telefon: 07364 27-409
E-Mail: damian.matusch@oberkochen.de