Mikrochip

Lithografiesysteme zur Mikrochipproduktion

Luftbild vom Standort Oberkochen

Leitz am Standort Oberkochen

Hochschubfräse zur Metallbearbeitung

Zeiss am Standort Oberkochen

Wirtschaftlich

Oberkochen – international bedeutender Wirtschaftsstandort

Nach dem Motto „klein aber fein“ sind in Oberkochen einige international bedeutende Firmen ansässig. Zu ihnen gehört z.B. die 1876 als Holzbohrer-fabrik gegründete Firma Leitz, die heute Weltmarktführer bei Maschinen-werkzeugen für die Holzbearbeitung mit weltweit rund 7.000 Beschäftigten ist.

Der Optik- und Photonikkonzern Carl Zeiss AG, der sich im Jahr 1946 in Oberkochen ansiedelte, die Firma Carl Zeiss Surgical GmbH, ein hoch-spezialisierter Hersteller von Medizingeräten, sowie die Firma Carl Zeiss SMT AG, das weltweit modernste Unternehmen für Lithographisysteme zur Microchipherstellung, sind ebenfalls besonders zu erwähnen.

Das Unternehmen LMT ist weltweit in der Metall- und Kunststoffbearbei-tung sowie in der Tablettiertechnik tätig. Die LMT Holding hat ebenfalls ihren Sitz in Oberkochen.

Oberkochen ist damit ein international bedeutendes Zentrum für die Photonik- und Werkzeug herstellende Industrie. Diese und weitere Unter-nehmen stellen über 7.000 Arbeitsplätze in Oberkochen zur Verfügung, was die Stadt auch zu einem bedeutenden Arbeitsplatzstandort in Ost-württemberg macht.

Neue Zukunftstechnologien, wie zum Beispiel die Photonik, spielen in Oberkochen also eine große Rolle. Im Rahmen der Zukunftsoffensive des Landes Baden-Württemberg wird in Ostwürttemberg ein sogenanntes Photonik-Cluster aufgebaut, an dem namhafte Unternehmen, wie zum Beispiel die Carl Zeiss AG und die Carl Zeiss SMT AG, beteiligt sind.

Zu diesem Netzwerk gehören auch Forschungs- und Bildungsinstitute. Die Hochschule für Technik Aalen, die unter anderem Master-Studiengänge in den Disziplinen Augenoptik und Optoelektronik anbietet, hat hierbei eine wichtige Bedeutung.