Stadtnachrichten

Mobilitätspakt Aalen/Heidenheim

Zeiss-Werksbus bis 31. Dezember für weitere Firmen geöffnet

Mit dem Mobilitätspakt Aalen/Heidenheim sollen spürbare Verbesserungen hin zu einer nachhaltigen und modernen Mobilität gelingen. Die Arbeitsgruppe Betriebliches beziehungsweise Behördliches Mobilitätsmanagement (AG BMM) hat in Gesprächen mit der Firma Zeiss die Nutzung der Werksbusse, die seither nur Zeiss-Mitarbeitern zur Verfügung standen, auch für Mitarbeiter anderer Firmen ermöglicht. Nachdem von der Carl Zeiss AG die Zusage kam, wurde die vorerst für ein halbes Jahr bis Ende 2021 vorgesehene Pilotphase um ein weiteres halbes Jahr bis Ende Dezember 2022 verlängert.         

Schon letzten Sommer wurde bei in Oberkochen ansässigen Firmen das Interesse abgefragt. Die Firmen C.D. Wälzholz, Günther + Schramm sowie Leitz GmbH & Co. KG waren interessiert und das Landratsamt Ostalbkreis als Genehmigungsbehörde erteilte unbürokratisch die Zusage und klärte die Rahmenbedingungen mit den beteiligten Busunternehmen Beck + Schubert (Aalen-Ebnat), Peter Botschek (Kirchheim am Ries) und OVA (Aalen) ab.

Seither können nun alle Mitarbeiter/innen der drei Firmen kostenlos in den Zeiss-Werksbussen mitfahren. Beim Einstieg in den Bus muss lediglich ein Firmenausweis vorgezeigt werden. Für die Nutzer, besonders auch für Auszubildende, die eventuell noch keinen Führerschein besitzen, ist das ein echter Mehrwert. Vor allem auch aufgrund der aktuell hohen Benzin- und Dieselpreise und wenn ab 20. März die Homeoffice-Pflicht wegfallen sollte. Man kommt kostenlos und bequem zum Arbeitsplatz beziehungsweise nach Hause und tut dabei noch etwas für die Umwelt und das Klima.

Gerne können auch weitere Unternehmen in Oberkochen dieses Angebot nutzen. Dies liegt im Interesse aller Beteiligten des Mobilitätspakts Aalen/Heidenheim beziehungsweise der Arbeitsgruppe Betriebliches beziehungsweise Behördliches Mobilitätsmanagement. Ziel ist es, die bestehenden Werksbusse dauerhaft gut auszulasten und dann als weiteren Schritt neue Werksverkehr-Linien, im Idealfall betriebs- und landkreisübergreifend zu etablieren.

„Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Reduzierung des Verkehrs auf der Achse Aalen – Oberkochen - Heidenheim, der hoffentlich gut angenommen wird“, so Landrat Dr. Bläse, „herzlichen Dank an die Firma Carl Zeiss für ihr Entgegenkommen“.

Die Busverbindungen können Sie unter folgenden Links einsehen:

Liniengesamtübersicht Werksbus Zeiss

Fahrplan Werksbus Zeiss mit Busunternehmen Botschek (Kirchheim, Unterschneidheim, Lauchheim, ..)

Fahrplan Werksbus Zeiss mit Busnunternehmen OVA (Hofen, Wasseralfingen, Unterrombach, Hofherrnweiler, Aalen)

Fahrplan Shuttle Zeiss Oberkochen

Firmen, die an dem Angebot interessiert sind, können sich gern an den Ansprechpartner der AG BMM, Alexander Paluch von der IHK Ostwürttemberg per Mail an paluch@ostwuerttemberg.ihk.de wenden. Weiterführende Informationen zum Mobilitätspakt Aalen-Heidenheim unter https://aa-hdh.mobilitaetspakt-bw.de/de.