StadtnachrichtEN

Oberkochen dell´ Arte: Momente von September bis Dezember 2020


Zurück zur Kultur mit einem doppelten Beethoven


Mehr als ein halbes Jahr liegt die letzte Veranstaltung der Kulturreihe Oberkochen dell´Arte zurück. Nach der erzwungenen Pause startet das Programm im September in die zweite Jahreshälfte. Bis zum Jahresende bietet die Kulturreihe fünf unterschiedlichste Programmpunkte an, wobei der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven doppelt ungewöhnlich gefeiert wird: Mit einem Klavierkabarett zum Auftakt am 24. September und mit einem Klavierduo zum Jahresabschluss am 16. Dezember.
Da bei allen Veranstaltungen die zum jeweiligen Zeitpunkt geltenden Vorschriften bezüglich Corona berücksichtigt werden müssen, gibt es Tickets in reduzierter Anzahl vorerst nur online über www.shop-oberkochen.de sowie im Bürgerbüro des Rathauses.
 

24.9. Michael Sens – Unerhört Beethoven


Donnerstag, 24. September 2020
Bürgersaal im Rathaus
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Tickets: 22,00 Euro/11,00 Euro

Oberkochen dell Arte Michael Sens

Was passiert, wenn ein herausragender Musiker wie Michael Sens seine Fähigkeiten mit Humor vermischt? Nun, mit Michael Sens erreicht das deutsche Kabarett eine neue Qualitätsstufe.


Kabarett meets Klassik - geistreiche Satire trifft auf faszinierende Musikalität. Das aktuelle Programm von Kabarettist und Musiker Michael Sens ist eine Dreifachkombination aus Virtuosität, fundiertem Fachwissen und schlagfertigen Pointen. Sowohl Musiker, als auch Nichtmusiker im Publikum werden hier auf sehr hohem Niveau unterhalten.


15.10. Twana Rhodes & Band – Jazz im Rathaus


Donnerstag, 15. Oktober 2020
Bürgersaal im Rathaus
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Tickets: 23,00 Euro/12,00 Euro

Oberkochen dell Arte Twana Rhodes

Twana Rhodes gehört zu den aufregendsten Live-Musik-Entdeckungen der vergangenen Jahre. Der Gesang der zurzeit in Berlin lebenden Texanerin ist klar und kraftvoll - wandlungsfähig die Stimme, mit der sie hauchzart die Höhen und sonor die Tiefen des Lebens durchdringt.
Ihre großartige Bühnenpräsenz tut ein Übriges dazu. Twana Rhodes vermag in ihren Liedern ihr Leben sprechen zu lassen.
Unterstützt wird sie dabei von einer Band internationaler Musiker, die sich auf eine fantastisch einfühlsame und groovende Weise in die Geschichte integriert.
 

19.11. Marie Giroux & Jenny Schäuffelen – Pariser Flair


Donnerstag, 19. November 2020
Bürgersaal im Rathaus
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Tickets: 22,00 Euro/11,00 Euro

Oberkochen dell Arte Pariser Flair

Man stelle sich vor, man ist in Paris und hat dazu die beste Stadtführung, die man sich vorstellen kann: nicht nur rein in den Doppeldecker und Stimme vom Band, sondern musikalisch, kulinarisch und vieles mehr! Auf so eine ganz und gar besondere Reise lädt sowohl fachmännisch als auch überaus charmant das Duo Pariser Flair ein: die französische Opernsängerin und jahrelange Wahlpariserin Marie Giroux und die norddeutsche Perle der Ostsee, die Pianistin und Akkordeonistin Jenny Schäuffelen.
 
Von Aznavour bis Piaf über Brel und Becaud werden die Zuhörer auf dieser Tour die ganz großen Klassiker der französischen Chansons hören und besser kennenlernen, aber auch allerlei interessante Tipps über Paris bekommen.
 

10.12. Sebastian Krämer – Im Glanz der Vergeblichkeit – vergnügte Elegien

 
Donnerstag, 10. Dezember 2020
Bürgersaal im Rathaus
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Tickets: 22,00 Euro/11,00 Euro

Oberkochen dell Arte Kraemer 

„Wie die Stones, nur eben mit Musik“
Sebastian Krämer über sich selbst 
 
Poesie prallt auf Banalität, perfektes Versmaß auf holprige Ungereimtheit, Süßholz auf Bösartigkeit. Die Pointen sind immer unvorhersehbar und originell wie die Liedideen selbst.
 
Was Krämer gewiss nicht ist, ist ein Mann der Massen, ein Zampano, ein Kauf-Mich für die kleine Witzkatharsis nebenher. Seine Kompositionen und brillanten Texte sind - bei aller konsequenten Hinwendung zum Blödsinn der Verhältnisse und dem Gaga seiner Wortspiele - zu komplex, zu hintersinnig, zu herausfordernd für das Publikum der wohlfeilen Scherzkasper der Bühnenunterhaltung.
 

16.12. Klavierduo Stenzl – Beethoven doppelt überflügelt


Mittwoch, 16. Dezember 2020
Versöhnungskirche
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Tickets: 24,00 Euro/12,00 Euro

Oberkochen dell Arte Klavierduo Stenzl 

Ludwig van Beethoven, der Schöpfer der wohl großartigsten Klaviersonaten der Weltgeschichte, hat sich im Gegensatz zu Franz Schubert für vierhändige Klaviermusik einfach nicht richtig interessiert. Nichtsdestotrotz erscheint es spannend und aufschlussreich, Beethovens vielleicht wichtigste vierhändige Komposition – die drei Märsche op.45 – zwei Gipfelwerken Schuberts gegenüberzustellen. Schuberts „Grand Duo“ scheint die sinfonischen Visionen des Jubilars zu erfüllen. Und die aus Schwäbisch Gmünd stammenden Brüder Hans-Peter und Volker Stenzl haben in ihrer mehr als 30-jährigen Partnerschaft als Klavierduo mit der Opulenz und Delikatesse ihres vierhändigen Spieles weltweit Begeisterung entfacht.
 

www.shop-oberkochen.de