StadtnachrichtEN

Kinderhaus Gutenbach

Erlebnisreiche Tage auf dem Stettenhof

Im Kinderhaus Gutenbach ist es schon zu einer schönen Tradition geworden, dass die zukünftigen Erstklässler zum Abschluss ihrer Kindergartenzeit als besonderen Höhepunkt zwei Tage auf dem Stettenhof in Mödingen verbringen. Mit Spannung, Aufregung und voller Neugierde startete die Busfahrt am Donnerstag, 2. Mai, zum Bauernhof. Was wird es wohl alles zu entdecken und zu bestaunen geben? Von Marion, eine der Hofbesitzerin, wurden alle herzlich empfangen. Nachdem jedes Kind seinen Schlafplatz in Besitz genommen hatte, führte Bauer Hartmann alle über das gesamte Hofgelände. Die Tiere des Hofes: Ziegen, Schafe, Kaninchen, Hühner, zwei Kälbchen und sogar ein Esel gab es zu sehen. Die verschiedenen Tiere lockten immer wieder zum Streicheln und Beobachten. Am Nachmittag ging es an den angrenzenden Wald. An verschiedenen Stationen konnten die Kinder ihr Können und ihre Gewandtheit unter Beweis stellen. Dabei galt es, ein „Spinnennetz“ zu überwinden; eine Waldstrecke mit verbundenen Augen abzulaufen; versteckte Nüsse nach einem zeitlichen Abstand wiederzufinden und einen Baum durch fortlaufende Vergrößerung des Abstandes mit Tannenzapfen zu treffen. Manchmal war das gar nicht so einfach, doch ans Aufgeben dachte keiner. Eine anschließende Traktorfahrt durch die herrlichen Felder und nähere Umgebung war für jedes Kind ein ganz besonderes Highlight. Nach dem leckeren Abendbrot und viel Bewegung an frischer Luft waren alle Kinder recht bald müde und sehnten sich danach, ins Bett zu gehen. Am folgenden Tag hieß es frühmorgens rasch aus den Federn, denn das Vieh musste versorgt werden. Alle packten fleißig mit an. Nach einem kräftigen Frühstück fand eine kleine Informationsstunde zum Thema: „Unsere Kartoffel“ statt. Die Kinder erfuhren, woher die Kartoffel eigentlich stammt, welche verschiedenen Arten es gibt und wie aus einer Kartoffel viele neue Kartoffeln wachsen. Nach der Theorie ging es an die Praxis. Ziel war es, die Pommes für das Mittagessen aus den Kartoffeln selbst zuzubereiten. Die Kinder waren mit großem Eifer und Ausdauer bei der Sache. Selbst über kleine Schnittwunden sah man hinweg. Dafür schmeckte das selbst zubereitete Mittagessen besonders gut. Eine kurze Verweildauer bis zum Eintreffen des Busses lockte das ein oder andere Kind noch einmal zum Abschiednehmen von den Tieren. Für alle Vorschüler waren dies zwei unvergessliche Erlebnistage. In diesem Zusammenhang ein Dankeschön an die mitfahrenden Erzieherinnen, der Familie Hartmann, der Busfahrerin und dem Basarteam mit allen weiteren Helfern, welche diese Aktion unterstützten.

Kinderhaus Gutenbach Bild 1
Spinnennetzüberwindung

Kinderhaus Gutenbach Bild 2
Fleißige Hände beim Pommesschneiden

Kinderhaus Gutenbach Bild 3
Erstes Bekanntmachen mit den Hoftieren

Kinderhaus Gutenbach Bild 4
Auf geht’s zur Traktorfahrt

Kinderhaus Gutenbach Bild 5
Morgentliche Fütterung