Wanderwege SAV mit Legende

Wanderkarte

Wandern auf der Schwäbischen Alb

Die Schwäbische Alb lässt sich mit ihren vielfältigen landschaftlichen Reizen am besten zu Fuß erkunden. Ob zertifizierte „Qualitätswanderwege“, Fernwanderwege oder einfach nur eine entspannte Tagestour mit der Familie – das über 14.000 Kilometer bestens ausgeschilderte Wegenetz bietet für jeden Anspruch und Geschmack die richtige Route.

Das Wanderland Schwäbische Alb bietet einfach alles – der Familie genauso wie der Gruppe, dem Einzelreisenden, den Spaziergängern oder den sportlichen Wanderern. Naturnahe Wege durch Wald und Feld verbinden nicht nur viele Sehenswürdigkeiten, sondern vermitteln – gerade auch für Kinder – oft unverhofft spannende Erlebnisse und Überraschungen.

TIPP:
Qualitätswanderweg in der Nachbarschaft – der Albschäferweg
Auf Schäferspuren über die Schwäbische Alb

Der 158 km lange Qualitätswanderweg verläuft zwischen kulturellen Sensationen, zahlreichen Ausflugszielen und den traumhaften Landschaftsräumen der Heidenheimer Brenzregion im Herzen der Schwäbischen Alb. Der prämierte Fernwanderweg wurde der traditionellen Schäferei gewidmet, denn Landschaftspflege ist hier Aufgabe der Schafe. Den Schäfern ist es zu verdanken, dass die Natur auf der Heidenheimer Alb so vielfältig ist und wertvolle Lebensräume seltener Tier- und Pflanzenarten erhalten bleiben.

Idyllische Fluss- und Trockentäler, bizarre Felsformationen und urzeitliche Schätze machen die vielseitige Landschaft der Heidenheimer Brenzregion aus und bieten dem Wanderer ein abwechslungsreiches Naturerlebnis. Auf 10 Etappen führt der Albschäferweg vorbei an Schafhöfen, herrlichen Wacholderheiden und tiefen Wäldern und gewährt dabei immer wieder Einblicke in das Leben und die Arbeit der Schäfer. Den Weg weist übrigens – wie kann es auch anders sein – das Symbol eines Schäfers. Die Einkehr in eine der wanderfreundlichen Gaststätten mit regionalen Speisen wie dem Ostalblamm vollendet eine gelungene und erlebnisreiche Wanderung auf den Spuren der Wanderschäfer.

Der vom deutschen Wanderverband ausgezeichnete Weg kann auch in kleineren Etappen begangen werden. Zehn Rundwanderwege entlang des Albschäferweges, die sogenannten Zeitspuren, bieten die perfekte Möglichkeit die abwechslungsreiche Landschaft in der Heidenheimer Brenzregion abschnittsweise zu erkunden. Jede Zeitspur hat ihren ganz besonderen Reiz und erzählt Geschichten aus Urzeit, Eiszeit und Kultur. Auf den Zeitspuren folgt man der Markierung eines gelben Rings.

Mehr Informationen zur Planung dieser Touren finden Sie auf www.albschaeferweg.de

Mehr Routen, inkl. Karstquellenweg Oberkochen-Königsbronn finden Sie unter http://regio.outdooractive.com/oar-heidenheim/de/